Schlagwort-Archive: Wurmhumus

Eibenhecke pflanzen

Hallo Zusammen!

 

IMG_6210[1]Ich wollte auf 1,5-2 Meter eine kleine Eibenheckepflanzen, um eine gemütliche Ecke zu bekommen. Im nächsten Frühjahr wird unser Baum entfernt und wir werden an seiner Stelle ein weiteres Stück Hecke pflanzen. Bis dahin wachsen unsere Eibenpflanzen im Gemüsebeet.  Gestern war das Wetter so schön und warm, dass ich angefangen habe, dort die Grenzsteine zu versetzen und die Pflanzlöcher zu graben.

Wie zu erwarten: nach 10 cm waren nur noch Steine und Kies zu sehen. Ich habe das sehr mühsam mit einem kleinen Spaten gelockert und die Erde gesiebt. Aus einem ca. 1 Meter langen Stück habe ich 4 Eimer Steine herausgeholt … Als Ersatz werde ich dort Wurmhumus und gute Erde mit dem gesiebten Aushub vermischen.

Heute werde ich die Pflanzen leider noch nicht pflanzen, weil das Wetter einfach nicht schön ist. Aber morgen mache ich mich wieder an die Arbeit. So sieht es im Moment aus. Ich werde die Eiben alle 40cm pflanzen und so auf 2-2,5 Stück pro Meter kommen. Am Zaun werden wird zukünftig weitere Eiben pflanzen.

Zwei Tage später…

Das Wetter war wieder sehr schön und warm und ich habe mit meinem Sohn im Garten arbeiten können. Ein paar Stunden Arbeit und ich bin fertig geworden. Die Hecke ist gepflanzt, direkt auch geschnitten, die Steine wieder gesetzt und Rindermulch verteilt. Und so bleibt noch der Abschnitt rechts von der Hecke, die gepflanzt werden muss. Aber das werden wir später machen. Dafür müssen wir eine Firma holen, die uns erstmal den Baum rausnimmt.

Unsere Wurmfarm

Hier könnt Ihr einen Blick in unsere Wurmkiste werfen.

IMG_5711[1]

Wie Ihr sehen könnt, befindet sich rechts schon fast fertiger Wurmhumus, den wir bald ernten werden. Schon fast alle Kompostwürme haben diese Kammer verlassen und befinden sich in der zweiten, wo wir schon seit 3 Wochen frisches Futter sammeln (Pferdemist, Küchenabfälle, Pflanzkohle, Bentonit, Gras, Phacelia, Lubin). Die Kiste hat unsere Erwartungen voll erfüllt, funktioniert einwandfrei und hat die ganze Arbeit erleichtet. Wir warten jetzt noch 2-3 Wochen und werden dann den Humus fürs Gemüsebeet benutzen. Die Würme haben sich so stark vermehrt, dass die Produktion jetzt wirklich schnell läuft und wir größere Mengen an Pferdemist zufüttern, weil unsere Küchenabfälle nicht reichen. Die Population hat sich demnach an das große Futterangebot angepasst, so dass wir nun größere Mengen an Wurmhumus  bekommen.

Video

IMG_5717[1].JPG

IMG_5506[1]