Schlagwort-Archive: Wann Nistkasten aufhängen

Es ist wieder Zeit Nistkästen aufzuhängen

Wir haben bereits Februar und auch wenn der Winter für einige Zeit zurückkommen soll, der Frühling kommt bestimmt. Jeder, der heimische Vögel unterstützen möchte, sollte alte Nistkästen säubern, prüfen ob Reparaturen nötig sind und vielleicht auch einige austauschen oder neue dazuhängen.

 

Schon jetzt halten Vögel Ausschau nach geeigneten Nistplätzen. Und je früher wir die Nistkästen aufhängen, desto wahrscheinlichen ist es, dass diese bezogen werden.

 

 

Nistkästen sind nicht nur zum Nisten da. Bei schlechtem Wetter dienen sie als Unterschlupf und nachts als Schlafplätze. Ich kann die ganze Zeit beobachten, wie abends die Spatzen und Meisen sich zum Schlafen dorthin begeben. In frostigen Nächten helfen sie vielen Tieren zu überleben. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit Nistkästen aus Holzbeton gemacht. Sie bieten viel mehr Schutz vor Kälte und sind oft mit Räuberschutz ausgestattet. Darüberhinaus sind sie langlebig und bieten den Vögel ideale Innentemperaturen.

Wir haben sowohl Holznistkästen als auch diese aus Holzbeton aufgehängt, da es in unserem Garten Stellen gibt, an denen sich keine schweren Häuschen aufhängen lassen, die aber vor Regen und Sonne geschützt sind. Gerade dort haben wir leichte Nistmöglichkeiten aus Holz aufgehängt. Und alle, sowohl aus Holz als auch aus Holzbeton sind immer belegt. Im letzten Jahr haben viele Meisen, Spatzen und Hausrotschwänze dort gebrütet. Es gibt noch jede Menge Nistkästen, die für grössere Vögel oder sogar für Fledemäusen geeignet sind. Vielleicht habt Ihr eine Möglichkeit sie auch irgendwo aufzuhängen? Spezielle Nistkästen.

Wir achten natürlich auch darauf, dass ausser Nistkästen auch das Futterangebot stimmt. Wir haben im Garten viele Pflanzen gepflanzt, die auch Insekten Futter bieten und füttern ganzjährig zu.