Schlagwort-Archive: Karlfunkenstein Fettehenne

Fettblatt, Sedum, Fette Henne

Zugegeben- früher mochte ich diese Pflanze nicht. Aber wie das schon im Leben oft ist, mit dem Alter ändert sich auch die Sichweise 🙂 Die vielen guten Eigenschaften von Fette Henne haben mich schliesslich zu ihrem Fan gemacht.

Es gibt viele Sedum Arten und Sorten und jeder findet für sich das Richtige. Für mich gehört diese Pflanze zum Herbst, zusammen mit Ziergräser sind sie aus unserem Garten nicht mehr wegzudenken.

DSC02682.JPG

Am Anfang habe ich die Pflanze nur gepflanzt, weil sie spät im Jahr noch blüht und den Insekten als wichtige Nahrungquelle dient. Sehr schnell habe ich aber gemerkt, dass sie noch viel mehr zu bieten hat. Sie ist total pflegeleicht, braucht einen mageren Boden (sonst wird sie zu gross und fällt auseinander), muss nicht gegossen  werden und ist sogar eine Fresspflanze für Raupen, nämlich des Fetthennen-Bläulings.

Besonders in grössen Gruppen gepflanzt bilden sie wunderschöne Herbstbilder. Im Winter sorgt sie für Struktur und Spannung. In Ihren Stängel finden Insekten Unterschlupfmöglichkeiten.

DSC02678.JPG

Besonders will ich hier das Fettblatt empfehlen, besonders diese Sorten:

Hab Gray,

Karlfunkenstein,

Herbstfreude,

Briliant und

Matrona

Auch viele teppichartige Sedumarten sind sehr zum empfehlen, aber darüber ein anderes mal 🙂