Schlagwort-Archive: Hortensie Alpenglühen

Wahnsinniges Hortensienjahr!!

Hallli hallo,

wie ihr wisst, wohnen wir in der Oberpfalz, wo sehr oft Spätfröste auftreten. Normalerweise blühen danach nur die zähesten meiner Hortensien. In diesem Jahr sind wir davor verschohnt geblieben und man merkt es: fast alle blühen! Hier ein Paar Fotos aus unserem Garten. Es sind zu sehen:

 

 

 

 

 

Charming Alice

Alpenblühen

Bloomstar

Magical Sapphire

Magical Amethyst

Preciosa

Endless Summer The Bride und Baimler

Harmony

Forever and Ever

Blueberry Cheese Cake

Nikko Blue

Diva Fiore

Oregon Pride

Bouquet Rose

Bela

Masja

Anabelle und Incrediball

Double Dutch

Endless Summer Twist and shout

Hot red purple

Hot Red

Mathilde Gütges

Rispenhortensie Limelight

You and me Together

 

Hortensienfarben – eine rote Hortensie

Heute möchte ich Euch den Unterschied zwischen Leuchtfeuer, Bloomstar und Alpenglühen zeigen.

Ganz Vorne steht die Endless Summer Bloomstar, danach folgt ihr die Leuchtfeuer und ganz hinten wächst die Alpenglühen. Solche rote Farbe habe ich schon immer gesucht!

Ich werde bald ein bisschen Kalk um sie herum streuen, da sie in kalkfreie Erde gepflanzt wurden. Ansonsten würden ihre Farbe im nächsten Jahr nicht mehr so kräftig rot, sondern mehr rosa oder sogar blau sein. Zu viel darf ich natürlich auch nicht streuen, da die Pflanze unter Chlorose leiden könnte. Ein zu hoher pH-Wert verhindert die Aufnahme z.B. von Eisen und die Blätter könnten sich gelb färben und es würde die Pflanze schwächen.

Eine Hortensien, deren Farbe noch kräftiger ist, ist die Hot Red.

 

IMG_9530[1]

Hot red

Hortensienwelt

Ich möchte kurz ein Fazit ziehen – ich habe mittlerweile über 40 Hortensiensorten und einige Erfahrungen gemacht.

Mein Garten ist im Moment gar nicht geschützt, die Pflanzen sind Regen und Wind ausgesetzt. Man sieht es, dass sie nicht so blühen, wie sie könnten, denn nur die Seite die zur Hauswand hinschaut hat Knospen und Blüten. Der Rest ist wahrscheinlich im Winter erfroren. Ich hoffe, dass sich dieses in 2 Jahren ändert, wenn die Hecke endlich hoch genug sein wird. Ich plane in diesem Jahr einen Strandwindschutz zu kaufen und vor dem Hortensienbeet zu befestigen. Wir haben sowieso noch keinen, im Sommer kann man ihn auch anders nutzen 🙂

Im Moment, bei diesen schwierigen Verhältnissen blühen nur wenige Hortensien zufriedenstellend. Mal schauen, wie sich die Hortensien in meinem neuen, geschützten Beet entwickeln werden.

Die Hortensie, die alle meine Erwartungen übertroffen hat, obwohl sie noch sehr jung ist, ist die Bouquet Rose. An jedem Zweig befindet sich eine Blüte. Wirklich eine wahre Pracht! Nichts ist erfroren, nichts hat gelitten. Ok, sie steht dort ein bisschen geschützter als der Rest. Aber 2 andere Hortensien, die nur 30 cm weit weg von ihr wachsen, haben nicht so toll überwintert wie sie.

 

Die andere Hortensie, die für jeden Hortensienfan ein Muss ist, ist die Alpenglühen – sehr blühfreundig und die Farbe ist wirklich knallrot! Eine sehr schöne Hortensie! Hier mit der “The Bride“ von Endless Summer.

IMG_0732[1].JPG

Was mich wirklich überrascht hat, ist die Tatsache, dass die neue Black Diamond keine Frostschäden hatte.

Sie ist das erste Jahr bei mir und sie hat gut überwintert und 8 Knospen gebildet. Für eine kleine, junge Pflanze – einfach toll!

IMG_0835[1].JPG

Eine andere Hortensie, die mich ganz begeistert, ist die Bela. Eine robuste, sehr blühwillige Sorte, deren Blüten sehr gross sind.

 

Die Sorte Endless Summer, muss man wahrscheinlich nicht erwähnen? 🙂 Die blaue Original und die Bloomstar begeistern mit vielen Blüten. Ich breche sie ab, nachdem sie verblühen. Deshalb bilden sie den ganzen Sommer über neue Knospen.

 

Welche Sorten haben sich bei Euch bewährt?

Unsere neuen Hortensien

IMG_6506

Wenn der letzte Frost vorüber ist, werde ich unsere neuen Hortensien einpflanzen. Hinter dem Haus, wo in der Mittagszeit keine direkte Sonne scheint, habe ich ein neues Hortensienbeet angelegt.

Die neuen Sorten heißen:

  1. Endless Summer Bloom Star
  2. Alpenglühen
  3. Leuchtfeuer
  4. Masja
  5. Magical Revolution
  6. Preziosa
  7. Forever and Ever weiss
  8. Semperflorens
  9. Bela
  10. Diva Fiore
  11. Merveille Sanguine
  12. Bouquet Rose
  13. Hot Red
  14. Oregon Pride
  15. Black Steel Zebra
  16. Magical Charming Alice
  17. Fantasia
  18. Deep Purple
  19. Blueberry Cheesecake
  20. Hamburg
  21. Madame emile mouillere
  22. punch coco
  23. you and me (romance, together)
  24. hortensie magical noblesse
  25. ruby
  26. magical harmonie
  27. ‚Curly® Sparkle Blue Purple‘

  28. domotoi

Auf unserer Wunschliste stehen noch weitere Sorten wie:

Die Pflanzen, die noch im Januar-Februar so ausgesehen haben:

IMG_5886[1]

Sehen im Moment vielversprechend aus:

Damit unsere blaue Hortensien auch blau bleiben, werde ich bald mit Aluminiumsuflat behandeln.

Ein neues Hortensienbeet

Gestern war ein wärmerer Tag und ich könnte endlich meine Pläne im Garten umsetzen.

Ein neues Beet ist fast fertig, die bestehende Bepflanzung ist umgepflanzt. Ich habe 12 Löcher gegraben, was wie immer nicht einfach war (wir sind steinreich ;-)) und mit Blähton, Torf, Kompost, Hornspäne  und Blumenerde vermischt. Wenn meine bestellten Hortensien ankommen, werde ich diese direkt einpflanzen können. Diese Sorte kommen zu uns-‚Leuchtfeuer‘, ‚Preziosa‘, ‚Alpenglühen‚, ‚Endless Sommer Bloom Star‘,‚Masja‚, Everbloom, ‚ Bela‘, ‚Semperflorens‘, ‚Otaksa‘, ‚Magical Revolution‚, ‚Bouqet Rose und Diva Fiore. Darüber hinaus ziehen andere Hortensien um, wie ‚Mathilde Guidges‚ und ‚Forever and Ever‘. Unter den Bestellten  sind  alte, historische Sorten, die besonders winterhart sein sollen und einige die an einjährigem Holz blühen.IMG_1794

Das neue Beet befindet sich hinter dem Haus, wo es hell ist, aber kaum direkte Sonne hin scheint. Darüberhinaus haben wir dort das Problem, dass zwar keine Pfützen entstehen, aber die Erde auch im Sommer ziemlich feucht bleibt. Deshalb habe ich auch Blähton beigemischt, um die Bodenverhältnisse für Hortensien zu verbessen.

Ich hoffe auch, dass dort die Hortensien besser überwintern werden, weil das Beet fast von allen 4 Seiten geschützt ist. Direkt neben dem Beet befindet sich ein Regenfass, so dass ich nicht das Wasser für die Hortensien durch den ganzen Garten schleppen muss. Also insgesamt ein idealer Standort.

Ausser Hortensien, die zweireihig gepflanzt werden (grosse Sorten am Haus, davor die klein bleibenden) werden auch weitere Farne und Hostas einziehen.Ich möchte eine Art Waldbeet entstehen lassen.

Gestern habe ich das Gras ausgestochen, Löcher gegraben und alle Zusätze beigemischt. Zum Schluss werden noch Rasengrenzsteine gelegt und das Beet mit Rindermulch bedeckt. Nun muss nur endlich das Wetter anfangen mitzuspielen … es hat heute Nacht wieder geschneit.IMG_5814[1].JPG 😦