Schlagwort-Archive: Biogärtnern

Eigenes Gemüse

Biogarten

Seit 5 Jahren sind wir stolze Besitzer eines Gartens. Und von Anfang an versuchen wir, dass so gut wie möglich zu nutzen.

Der Boden im Gemüsegarten war zu Beginn mehr als schlecht: mit Rindenmulch bedeckt, voller Steine und Unkraut. Wir haben dort zwar einiges an Gemüse gezogen, dieses war aber nur mit viel Hilfe von besserer Erde und Kompost möglich.

Daher haben wir versucht den Boden zu beleben und ich muss sagen, es ist uns gelugen. Von Jahr zu Jahr sieht man, dass Humus aufgebaut und der Boden fruchtbarer wird.

Bodenbelebung

Wir wollten keinen künstlichen Dünger einsetzen und haben es daher mit Kompost und palletierten Pferdedünger versucht. Darüberhinaus haben wir Gründünger ausgesät, welcher nicht nur schön aussieht, sondern auch Nahrung für Insekten bietet und den Boden vor  Austrocknung und Auswaschung schützt, in dem er die Erde beschatten und durchwurzelt.

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Schmackhaftes, sonnengereiftes Gemüse und Obst. Ich muss sagen – man kann es nicht mit der heutigen Supermarktware vergleichen! Die Tomaten, die man direkt vom Strauch isst, schmecken einfach unglaublich gut. Süss und aromatisch. Und wie sie riechen! Gedüngt werden sie nur mit Jauche und kompostiertem Pferdemist. Um Schädlinge im Griff zu halten, lohnt es sich Vögel in den Garten zu locken – z.B. durch Vogeltränken und Nistkästen. Sie vertilgen eine ganze Menge Raupen und andere Schädlinge.

Und bald ist es wieder Mittagzeit, ich gehe Einkaufen, in unser Gemüsebeet.

Guten Appetit!