Echinacea Purpurea -Sonnenhut

Wer hat ihn nicht im Garten? In den letzten Jahren hat sich das Angebot von Echinacea sehr stark vergrössert. Und wenn jemand eine bienenfreundliche, ausdauernde und pflegeleichte Staude sucht, ist mit ihm gut beraten.

Früher war das eine Blume, die fast nur in Bauerngärten zu finden war. Seit neue Sorten auf den Markt gekommen sind, hat sich das verändert. Viele von ihnen sind kompakter und niedriger als die Ursprungsformen.

Ich habe mich in diese Staude regelrecht verliebt. Besonders weiß und rosa blühende Sorten mag ich am Liebsten. Kennt ihr die Sorte Glowing dream, Merlot oder Vintage Wine? Nein? Dann habt ihr bis jetzt etwas verpasst 🙂

Ich habe einige Exemplare bei mir im Garten. Die ersten waren Magnus und Alba. Danach folgten Avalanche, Baby Swan, Glowing Dream und Fatal Attraktion. Sie machen besonders in Kombination mit Gräser eine gute Figur. Im Moment warte ich noch auf Echinacea pallida, die ich mit Stipa pflanzen möchte. Auch Green Jewel gehört zu den Neuankömmlingen. Sie wurde zusammen mit Sesleria Autumnanis gepflanzt. Diese Bepflanzung habe ich ein paar im Garten wiederholt. Diese Sorte hat sehr interessante Farbe, die von grün bis weiß varrriert.

Im Momend sind falsch verstandene Kiesgärten sehr im Mode. Wenn jemand sich schon so ein Beet wünscht, dann ist der Sonnenhut eine gute Wahl diese aufzuwerten. Reine Grasbeete bringen der Natur nicht wirklich viel. Wenn man sie aber mit Salbei, Sonnenhut, Agastache , Ehrenpreis, Katzenminze und Ziest ergänzt, tut man nicht nur fürs Auge etwas, sondern auch für Schmetterlinge und Co.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s