Archiv für den Monat Dezember 2017

Luft befeuchten

Wie jedes Jahr kämpfen wir mit einer zu trockenen Luft in unserem Haus. Und wie jedes Jahr leidet auch unser Farn darunter, wenn die Heizperiode wieder anfängt.

In diesem Jahr war es aber besonders schlimm, meine Augen waren ständig rot und ich musste mir künstliche Tränen verabreichen.

Ich habe überlegt, mir einen Ultraschallluftbefeuchter zuzulegen. Durch Bodenheizung und Kamin ist die Luft in unserem Haus unerträglich trocken. Ich wollte zuerst nicht zu viel Geld auszugeben, weil ich ziemlich skeptisch war, ob das Gerät in einem großen Raum etwas brächte.

Ich habe mir gedacht, dass falls der Befeuchter nicht fürs Wohnzimmer taugt (Ess- und Wohnzimmer sind zusammengelegt und die Tür zur Küche ist immer offen) werde ich ihn für das Schlafzimmer benutzen, besonders bei unseren Kinder, wenn sie z.B. unter Reizhusten leiden. Ich habe mich für dieses Model entschieden, weil es 12 Stunden ununterbrochen laufen kann, ohne Wasser nachfüllen zu müssen. Auch ein separater Behälter für Aromaöle ist enthalten. Damit kann man wunderbar die Luft erfrischen.

Als ich das Gerät angeschaltet habe, war ich schon begeistert. Es leuchtet in angenehmen Farben und ist sehr, sehr leise. Man hört manchmal nur das Wasser plätschern.  Es ist wichtig, das Gerät erhöht zu platzieren, weil sonst der Boden nass wird. Unseres steht auf der Fensterbank und es scheint ein perfekter Platz zu sein, denn der feine Dampf landet auf dem Farn, der daneben steht. Er wird aber davon nicht nass, wie man das von einem Sprühgerät kennt. Also keine Sorge 🙂 Man muss ein bisschen testen, welcher Ort der Besste ist, denn sonst wird das Sofa oder ein Schrank nass. Ich habe schon verschiedene Aromaöle ausprobiert und es ist einfach herrlich, wenn es zu Hause nach Lavendel, Vanillie, Marzipan oder Zitrone riecht 🙂

Das Gerät schaltet sich von alleine aus, wenn der Wassertank leer ist. So kann kein Kurzschluss entstehen. Es lässt sich regulieren und auf dieser Weise die Luftfeuchtigkeit zwischen 45% und 65% steuern. Nach einer Stunde Laufzeit, mit der höchsten Stufe, konnte ich die Luftfeuchtigkeit um 14 % erhöhen. In der Nähe des Farnes haben wir 63 % erreicht, während ein paar Meter weiter, wo ich arbeite, es jetzt angenehme 52-55 % (früher 36-40%) hat.

Da unser Kinder sich darin auch verliebt haben, habe ich noch ein kleineres Model fürs Schlafzimmer gekauft – In Holzoptik. Der ist ein Traum! Leise, er verändert die Farbe, und man kann sogar einstellen wie lange er laufen soll. Auch für Inhalationen ist er prima geeignet. Ein wenig Duftöl oder Ätherische Öle beigeben und die ganze Wohnung riecht frisch und angenehm. Bei mir weckt das Urlaubsgefühle. 

Advertisements

Der schöne Winter!

Wir hatten vor kurzem -8 Grad und Schnee. Leider wird es jetzt für ein paar wieder wärmer sein, aber danach soll der Winter endgültig kommen.

Habt ihr eure Wohnung/Haus auch schon dekoriert? Viele Menschen mögen keinen Winter, wegen der Kälte und dem Schnee. Es reicht aber schon den Kamin anzumachen, Duftlampen mit Aromaölen zu befüllen und kuschelige Kleidung, um die Laune zu verbessern 🙂 Ich geniesse diese Jahreszeit, weil man neue Energie für die anstehende Gartensaison tanken und sich eine Pause gönnen kann.  Gerade dann habe ich endlich Zeit z.B. Gartenzeitschriften zu lesen. Ein heisser Tee, Weihnachtsduft, Feuer und sogar der Winter kann so richtig genossen werden, besonders wenn wir vorher einen langen Spaziergang in der Kälte gemacht haben.

DSC03813

Hortensienfarben – eine rote Hortensie

Heute möchte ich Euch den Unterschied zwischen Leuchtfeuer, Bloomstar und Alpenglühen zeigen.

Ganz Vorne steht die Endless Summer Bloomstar, danach folgt ihr die Leuchtfeuer und ganz hinten wächst die Alpenglühen. Solche rote Farbe habe ich schon immer gesucht!

Ich werde bald ein bisschen Kalk um sie herum streuen, da sie in kalkfreie Erde gepflanzt wurden. Ansonsten würden ihre Farbe im nächsten Jahr nicht mehr so kräftig rot, sondern mehr rosa oder sogar blau sein. Zu viel darf ich natürlich auch nicht streuen, da die Pflanze unter Chlorose leiden könnte. Ein zu hoher pH-Wert verhindert die Aufnahme z.B. von Eisen und die Blätter könnten sich gelb färben und es würde die Pflanze schwächen.

Eine Hortensien, deren Farbe noch kräftiger ist, ist die Hot Red.

 

IMG_9530[1]

Hot red

Liriope- Traubenlilie

img_30731Kennt Ihr diese schöne Pflanze? Das ist Liriope!! Ich habe die vor ein paar Jahren das erste mal gesehen und ich fand sie sofort unwiederstehlich. Irgendwie muss für mich der Herbst bunt und voller Beerenschmuck sein und diese Pflanze trägt viel dazu, dass diese Jahreshälfe genauso sein wird.

Was mich überrascht hat, ist die Tatsache, dass diese Schönheit total pflegeleicht ist und ziemlich genugsam. Eine echte Waldpflanze, für schattige Ecken, die man prima mit Farnen und Hostas kombinieren kann.

Beim pflanzen soll man allerdings beachten, dass man das Pflanzloch ein wenig mit Komposterde und/ oder Kokosfasern/ Rindenhumus verbessert.Diese Pflanze mag lockere, humose Böden. Und nicht zu viel Sonne, sonst verbrennen die zarten Blätter.

Wenn man das beachtet, braucht sie keine Pflege mehr. Sie wird uns jedes Jahr aufs neue erfreuen und mit bunten Blüten überraschen. Diese Pflanze hat nicht jeder. Ich wurde schon öfters angesprochen, was das wohl wäre. Wie viele Pflanzen im Garten, gilt auch diese als giftig. Vorsichthalbe nicht in einem Garten mit Kleinkinder und Haustieren pflanzen und diese auch immer über Gefahren erklären und  einen richtigen Umgang mit Pflanzen zu vermitteln, denn eine ständige Kontrolle nicht möglich ist.

img_3778