Archiv für den Monat März 2016

Unser neuer Pflanztisch!

Und siehe da! Unser neuer Pflanztisch! Er ist gestern angekommen und wurde direkt ausprobiert. Ich vergebe ihm die Note 1! Endlich ist Schluss mit der Arbeit auf dem Boden. Meine Knie machen das nicht mehr mit.

Ich werde dort auch unsere Zimmerpflanzen umtopfen, Zwiebelblumen pflanzen, Erde mischen und wenn er nicht gerade benutzt wird, werde ich ihn dekorieren 🙂 Der Tisch ist sehr stabil und robust. Im Gegensatz zu vielen anderen wackeligen Pflanztischen aus dünnem Holz. Gute Verarbeitung. Insgesamt ein gelungener Kauf. 🙂

 

 

Ein neues Hortensienbeet

Gestern war ein wärmerer Tag und ich könnte endlich meine Pläne im Garten umsetzen.

Ein neues Beet ist fast fertig, die bestehende Bepflanzung ist umgepflanzt. Ich habe 12 Löcher gegraben, was wie immer nicht einfach war (wir sind steinreich ;-)) und mit Blähton, Torf, Kompost, Hornspäne  und Blumenerde vermischt. Wenn meine bestellten Hortensien ankommen, werde ich diese direkt einpflanzen können. Diese Sorte kommen zu uns-‚Leuchtfeuer‘, ‚Preziosa‘, ‚Alpenglühen‚, ‚Endless Sommer Bloom Star‘,‚Masja‚, Everbloom, ‚ Bela‘, ‚Semperflorens‘, ‚Otaksa‘, ‚Magical Revolution‚, ‚Bouqet Rose und Diva Fiore. Darüber hinaus ziehen andere Hortensien um, wie ‚Mathilde Guidges‚ und ‚Forever and Ever‘. Unter den Bestellten  sind  alte, historische Sorten, die besonders winterhart sein sollen und einige die an einjährigem Holz blühen.IMG_1794

Das neue Beet befindet sich hinter dem Haus, wo es hell ist, aber kaum direkte Sonne hin scheint. Darüberhinaus haben wir dort das Problem, dass zwar keine Pfützen entstehen, aber die Erde auch im Sommer ziemlich feucht bleibt. Deshalb habe ich auch Blähton beigemischt, um die Bodenverhältnisse für Hortensien zu verbessen.

Ich hoffe auch, dass dort die Hortensien besser überwintern werden, weil das Beet fast von allen 4 Seiten geschützt ist. Direkt neben dem Beet befindet sich ein Regenfass, so dass ich nicht das Wasser für die Hortensien durch den ganzen Garten schleppen muss. Also insgesamt ein idealer Standort.

Ausser Hortensien, die zweireihig gepflanzt werden (grosse Sorten am Haus, davor die klein bleibenden) werden auch weitere Farne und Hostas einziehen.Ich möchte eine Art Waldbeet entstehen lassen.

Gestern habe ich das Gras ausgestochen, Löcher gegraben und alle Zusätze beigemischt. Zum Schluss werden noch Rasengrenzsteine gelegt und das Beet mit Rindermulch bedeckt. Nun muss nur endlich das Wetter anfangen mitzuspielen … es hat heute Nacht wieder geschneit.IMG_5814[1].JPG 😦

Wann wird es endlich wärmer???

Ja, ich weiss. Ein Gärtner soll geduldig sein. Aber ich kann es wirklich nicht mehr abwarten, wann ich endlich im Garten wieder arbeiten darf. Ich wollte auch neues Beet einlegen, die Pflanzen warten, aber draussen ist es so ungemütlich uns kalt..Es schneit, es regnet, es ist windig und nass. Ich versuche mir aber die Zeit irgendwie zu versüssen. Mein Mann hat mir vor Kurzem eine kleine Holzbank gebaut und ich habe mir eine kleine Vogelvorliere als Deko besorgt. Jetzt ist Warten angesagt…